You are here: Home » Auto » Wer zahlt Schäden am Auto durch Silvesterknaller?

Wer zahlt Schäden am Auto durch Silvesterknaller?

Januar 23, 2016 |

In Deutschland wird Silvester betrunken und auch mit viel Geknall gefeiert. Dabei ist der eine oder andere Autofahrer alles andere entspannt. Denn er hat sein Auto an der Straße stehen, weil er keine Garage hat. Deutschlandweit gibt es in der Silvesternacht jede Menge Schäden und statistisch gesehen musste jeder 10. Autofahrer schon nach der Silvesternacht Schäden an seinem Auto reparieren lassen – nicht selten auf eigene Kosten, weil der Verursachen nicht ausfindig zu machen war. Es handelt sich in diesen Fällen um Vandalismus, der auch nicht immer automatisch zur Anzeige gebracht wird. Doch allein gelassen sind die Versicherten auch nicht. Denn in diesem Fall zahlt die Vollkaskoversicherung, die eben auch bei Vandalismusschäden eintritt. Und nichts anderes ist das eben.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Teilkasko und Vollkasko zahlen die meisten Schäden

Dabei kann man einige Schäden am Fahrzeug auch leicht selbst entfernen. Möglich ist dies mit einem Lackstift. Von Reinigungsmitteln, die scharf sind ist abzuraten, wie auch von Werkzeugen. Denn die richtigen am Lack erst richtig Schäden an. Wenn sich ein Kratzer nicht so ohne Weiteres von selbst entfernen lässt, muss man schon in die Werkstatt fahren. Dies ist vor allem bei Dellen angeraten oder bei Sprüngen in Scheiben und bei Brandlöchern in Kunststoffteilen. Wenn die Frontscheibe kaputt geht in der Silvesternacht, dann zahlt dies die Teilkaskoversicherung. Diese deckt auch Brandschäden ab. Und die Vollkasko springt dann ein, wenn mutwillige Zerstörung zugrunde liegt. Wichtig ist die frühzeitig Anzeige des Schadens. War man in Urlaub und entdeckt den Schaden erst nach Rückkehr, reicht dies auch noch aus.

Filed under

Auto

| Tags: