You are here: Home » Auto » Wer zahlt Böllerschaden?

Wer zahlt Böllerschaden?

Januar 22, 2016 |

Silvester ist nun zwar schon einige Tage vorbei. Doch viele kehren erst nach ca. 14 Tagen aus dem Urlaub zwischen Weihnachten und Silvester zurück. Die Malediven oder die Seychellen locken nämlich in dieser Zeit mit guten Angeboten. Wenn das Auto während der Urlaubszeit nun zuhause auf dem Parkstreifen stand und es einen Schaden durch Feuerwerkskörper der Nachbarn an Silvester gab, ist es einige Zeit nach dem 31.12. recht schwer nachzuprüfen, wer für den Schaden verantwortlich ist. Doch auch eine Günstigste Autoversicherung zahlt in diesem Fall. Denn es handelt sich eindeutig um einen Vandalismus-Schaden, wenn ein Böller oder eine Rakete unter das Auto fliegt und dort einen großen Schaden verursacht. Schmauchpuren und Kratzer sind hier üblich.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Teilkasko und Vollkasko zahlen in unterschiedlichen Fällen

Wer einen Schaden durch Feuerwerkskörper feststellt, der sollte den Schaden umgehend seiner Versicherung melden. Dabei besteht bei korrekter Anwendung der Böller und Raketen für Autos kaum Gefahr. Dennoch kommt die Autoversicherung natürlich im Fall der Fälle für Schäden auf. Auch wenn eine Scheibe zu Bruch geht oder das Feuerwerk Schmauchspuren am Lack des Autos hinterlässt. Wenn der Schadensverursacher nicht ermittelt werden kann, dann kommt die Kaskoversicherung für diese Schäden auf. Selbst mit einer Teilkasko sind derartige Schäden abgesichert. Wenn es dann um weitergehende Schäden geht, wie eine mutwillige Beschädigung des Fahrzeuges, zum Beispiel wenn ein Feuerwerkskörper in den Auspuff gesteckt wurde, dann ist dies nur durch die Vollkasko gedeckt.

Wann zahlt die gegnerische Haftpflicht

Nur selten meldet sich der Schadensverursacher selbst und sagt, dass er bereits geklärt hätte, dass seine Haftpflicht die Kosten übernimmt. Doch wenn die Person ermittelt werden kann, dann zahlt diese natürlich den Schaden. Sinnvoll ist aber die Verhütung von Schaden in der Silvesternacht. Aus diesem Grund sollte das Fahrzeug möglichst in der Garage untergebracht werden oder in eine ruhige Seitenstraße gestellt. Dann besteht für das Auto kaum Gefahr, dass in der Silvesternacht Schäden am Fahrzeug entstehen. Wer sein Auto selbst beschädigt, der kann den Schaden natürlich auch der Versicherung melden. Er muss dann nur glaubhaft darlegen, dass er den Schaden nicht mutwillig verursacht hat. Gut wären in diesem Fall auch Zeugen, die auch gesehen haben, dass die Rakete eben in die „falsche Richtung“ losging.

Filed under

Auto

| Tags:

,