You are here: Home » Auto » Tipps Auto Versicherung

Tipps Auto Versicherung

Januar 8, 2016 |

Eine Auto Versicherung ist nicht günstig. Aus diesem Grund tun die meisten Versicherungsnehmer alles, damit sie eine möglichst günstige Versicherung erhalten können. Hierzu gibt es einige Tipps, die man beherzigen sollte: Zunächst gilt es die Anbieter vergleichen und wechseln. Denn nach der jährlichen sogenannten Anpassungsmitteilung kann die alte Autoversicherung zum Jahresende gekündigt werden. Doch vor einem Wechsel des Anbieters lohnt es sich tatsächlich einen Vergleich durchzuführen. Es gibt hier verschiedenste Onlineportale , welche eine komfortable Suchfunktionen nach dem günstigsten Anbieter anbieten. Die Kündigung der alten Versicherung muss aber vor dem 30. November erfolgen und sollte möglichst auch schon bestätigt sein. Am besten den Wechselservice in Anspruch nehmen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Rabatte in Anspruch nehmen

Gerade wenn es um Rabatte geht, sollte aber ein Versicherungsmakler aufgesucht werden. Dies ist ratsam, weil nur dieser wirklich auch eine kompetente Beratung geben kann, welche Rabatte in Frage kommen. Besonders beratungsintensiv sind Fälle, wo es sich um eine gemietete Garage handelt. Denn hier kann es sein, dass die Garage durchaus auch bald nicht mehr zur Verfügung steht, da der Mietvertrag ausläuft. Genauso gut kann es sein, dass eine Garage plötzlich zur Verfügung steht, die man natürlich prämienmäßig auch entsprechend honoriert sehen möchte als Versicherungsnehmer. Der Versicherungsmakler vor Ort kann diese Sache schneller bearbeiten durch Ortskenntnis, als eine Hotline der Direktversicherung. Denn diese benötigt dann womöglich noch einen Mietvertrag oder das Testament. Rabatte sind grundsätzlich auch für Bestandskunden möglich.

Sparen durch das Streichen von Leistungen

Der klassische Weg, um Prämienkosten zu sparen ist natürlich der Weg über die Einsparung von Leistungen. Hierzu gehört auch die Streichung der Vollkaskoversicherung. Dies ist sinnvoll und durchsetzbar bei älteren und bereits abgezahlten Fahrzeugen. Denn der Restwert des Fahrzeuges ist dann meist so gering, dass sich eine verhältnismäßig teure Police nicht mehr lohnt. Allerdings sollte man sich diesen Schritt gut überlegen und genau durchrechnen. Sparen kann man aber auch durch die Erhöhung der Eigenbeteiligung. Diese sollte aber die finanziellen Möglichkeiten nicht überschreiten. Viele Verbraucher vergessen, dass sich die Höhe der Eigenbeteiligung (Selbstbehalt) nicht auf das Jahr bezieht, sondern auf den Schadensfall. 1000 Euro pro Schadensfall können daher schon zu viel sein für das Haushaltsbudget.

Filed under

Auto

| Tags:

,