You are here: Home » Teneriffa » Teneriffa – die Partyinsel

Teneriffa – die Partyinsel

Dezember 11, 2015 |

Was Mallorca für die Balearen-Urlauber ist, das ist Teneriffa heute für die Kanaren-Urlauber. Dass sich Teneriffa dabei einmal so entwickeln würde, das hätte man nicht gedacht. Doch anders als auf Mallorca hat man es auf der Insel der Kanaren doch ein bisschen mehr im Griff, was das Party feiern angeht. Hier schließen die Clubs und Discos zwar auch erst in den Morgenstunden. Doch es wird hier großen Wert darauf gelegt, dass diese Bereiche sich weit abseits der Touristenströme befinden. Denn Teneriffa ist und bleibt auch ein Ort, an dem Familien Urlaub machen können unbehelligt. Die meisten Urlauber, die Teneriffa besuchen möchten sich dabei aber auch die Insel ansehen. Besonders sehenswert sind die kleinen Fischerdörfer, die heute Touristenhochburgen sind.

Foto: Jörg Bleßmann  / pixelio.de
Foto: Jörg Bleßmann / pixelio.de

Bunt und dennoch traditionell

Teneriffa ist zwar bunt und grell, doch auch sehr traditionell geprägt. Es finden auf der Insel viele Feste statt, an denen die Touristen natürlich auch teilnehmen können. Doch auch die Orte selbst haben sehr viel zu bieten, wie zum Beispiel historische Gebäude und vor allem auch Kirchen. Wer sich nicht für Party machen interessiert auf der Insel, der kann auch losgehen um die Kultur der Insel zu entdecken. Die Menschen auf der Insel sind sehr aufgeschlossen und freundlich. Die meisten verdienen ihren Lebensunterhalt mit der Versorgung der Touristen heute. Landwirtschaft gibt es auf der Insel zwar auch noch vereinzelt, doch die Menschen können davon kaum noch leben. Die Insel Teneriffa ist daher völlig auf den Tourismus eingestellt und man hat sich an den Anblick von großen Touristenmassen hier gewöhnt.

Filed under

Teneriffa

| Tags: