You are here: Home » Balearen » Tauchferien auf Ibiza

Tauchferien auf Ibiza

Juli 14, 2015 |

Wer nach einem Ziel für die Tauchreise sucht, wird überrascht sein, das man auf Ibiza sehr gut tauchen und schnorcheln kann. Vorteilhaft ist, das man nicht mit einer langen Anreise rechnen muss, sondern schon innerhalb von 2 ½ Stunden auf Ibiza ist. Das Meer hier ist besonders klar und daher bietet sich dem Reisenden die Möglichkeit auf über 200 Kilometern die verschiedensten Tauchplätze zu besuchen. Die Unterwasserwelt ist artenreich und bunt und ausserdem gibt es auch einige Schiffswracks, die den Tauchgang aufregend machen. Wer das Tauchen noch nie ausprobiert hat und es immer mal lernen wollte, findet auf Ibiza auch einige gute Tauchschulen. Hier kann man das richtige Zubehör mieten und es werden einem die elementaren Dinge für das Tauchen beigebracht.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Wassersport und mehr

Auch andere Wassersportler finden die Reise nach Ibiza vorteilhaft. Ohne weiteres kann man hier segeln, surfen und ähnlichen Wassersportarten nachgehen. Übrigens gibt es ebenfalls gute Surfschulen, in denen man sich anmelden kann. Toll ist, dass man auf Ibiza von über 50 verschiedenen Stränden wählen kann, die unterschiedlich aussehen und immer wieder etwas Neues zu bieten haben. So gibt es hier die weissen, weichen Sandstrände, die mit Liegen, Sonnenschirmen und ähnlichem ausgestattet sind, aber auch einsame Buchten, die sich zwischen zerklüfteten Felsen verstecken. Es gibt Gegenden in denen das Wasser seicht ist und in denen auch Kinder ohne Probleme baden können und dann wiederum Strände, die sich hauptsächlich für das Surfen eigenen, weil hier die Wellen stärker sind. Für jeden Geschmack findet man auf Ibiza auf jeden Fall das Richtige.

Filed under

Balearen

| Tags: