You are here: Home » Engadin » St. Moritz und die Promis

St. Moritz und die Promis

November 3, 2015 |

St. Moritz ist und war ein Tummelplatz für viele Promis aus dem Bereich Hoch- und Geldadel. Man trifft sie eigentlich alle jedes Jahr in diesem Skiort im Engadin und alle tummeln sich dann um den Platz herum, an dem Snow-Pool gespielt wird. Der Ort hat sogar eine Landebahn für Privatjets. Neben den zahlreichen Hotels gibt es hier auch Edelboutiquen wie Louis Vuitton und Co. – und das in langer Tradition. Denn schon vor mehreren Jahrzehnten ließen sich hier die Promis blicken. Urlaub machten zum Beispiel Charlie Chaplin und auch Marlene Dietrich. Und die Liste der gegenwärtigen hochkarätigen Besucher beinhaltet auch Mitglieder der schwedischen und der niederländischen Königsfamilie.

Foto: Paul-Georg Meister  / pixelio.de
Foto: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Hochadel und Geldadel

Neben dem Hochadel hat sich aber auch in St. Moritz eine Schickaria gebildet – die des Geldadels. Dabei gehören Pelzkragen, Sonnenbrille und Chihuahua heute ebenso zum Straßenbild wie auch die vielen Tagestouristen, die extra nach St. Moritz kommen, um vielleicht einen Blick auf die Promis zu erhaschen und einige Fotos zu machen. Dabei fragen sich viele, was gerade für Promis den großen Reiz ausmacht gerade nach St. Moritz zu kommen. Sicherlich sind es auch die rund 320 Sonnentagen im Jahr, die garantieren, dass man auch im Februar oder März eine gesunde natürlich Bräune auf dem Berggipfel erhält. Das heutige Edel-Skiort ist natürlich auch für Familien erschwinglich. Denn neben den zahlreichen Luxushotels gibt es auch viele Ferienwohnungen, die hier von Privat gemietet werden können. Die alpine Wintersaison in St. Moritz dauert im Übrigen bis in den April hinein.

Filed under

Engadin

| Tags: