You are here: Home » Auto » Schweizer Bundesrat streicht Importzölle auf Autos

Schweizer Bundesrat streicht Importzölle auf Autos

Februar 22, 2018 |

Auch wenn der Autokauf in der Schweiz nicht günstig ist, wurden auch 2017 wieder rund 300.000 neue Fahrzeuge zugelassen. In der gleichen Größenordnung in etwa nahm die Zahl der Fahrzeuge auch 2016 und 2015 zu. Ob der Trend anhält, wird sich zeigen. Doch man kann davon ausgehen, dass die Zahl der Neuanmeldungen von Autos wohl noch zunehmen wird. Denn der Schweizer Bundesrat hat beschlossen die Importzölle für Autos zu kippen. Und das bedeutet, dass es für Schweizer künftig günstiger sein wird ein Auto zu kaufen. Ob das auch Auswirkungen auf die Autoversicherung Schweiz hat, ist fraglich. Denn diese berücksichtigt ja andere Faktoren. Mit der Maßnahme will der Schweizer Bundesrat jedenfalls die Wirtschaft in der Schweiz ankurbeln und will, dass die Schweizer mehr in der Geldbörse haben.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Auch Kleidung und Nahrung billiger

Im gleichen Zuge hat der Schweizer Bundesrat auch die Einfuhrzölle für Kleidung gekippt. Auf Nahrungsmittel, die in die Schweiz importiert werden, ist auch ein Einfuhrzoll fällig. Bei bestimmten Lebensmitteln will die Schweizer Regierung nun auch auf den Zoll verzichten. Und zwar bei exotischen Früchten wie Bananen. Dass die Einfuhrzölle auf Waren verschwinden, die auch in ähnlicher Weise in der Schweiz selbst produziert werden, wie Käse, ist fraglich. Doch irgendwie muss die Schweizer Regierung ja schließlich auch die inländische Produktion schützen. Gekippt werden soll aber das Cassis-de-Dijon-Prinzip. Dessen Ziel ist es, dass die inländischen Produkte, welche nach Vorschriften der EU hergestellt und dort auch rechtmäßig in Verkehr gebracht werden dürfen, auch in die Schweiz eingeführt werden können. Die Schweiz ist also auch dabei sich abzuschirmen.

Filed under

Auto

| Tags: