You are here: Home » Italien » Rom – und eine lange Geschichte

Rom – und eine lange Geschichte

März 5, 2014 |

Einst war Rom nicht nur die Hauptstadt von Italien, wie es heute der Fall ist, sondern eine sehr viel grössere Sache. Es war ein ganzes Reich, das an sich nur auf eben einer Stadt, nämlich Rom, aufbaute. Es war eine Stadt, wie die Welt sie bisher noch nie gesehen haben sollte. Und was eben der grösste Vorteil für die Einwohner und die Führungskräfte Roms war, war die absolute Überlegenheit des römischen Militärs. Denn das Militär war in Rom ein absolut hohes Gut und jeder konnte als Legionär grossen Ruhm ernten und vielleicht bei der Entlassung sogar sehr viel Land geschenkt bekommen. So war es wirklich eine tolle Sache in Rom zu leben, denn es war eine absolut florierende und schöne Stadt, die sich hier am Knie des Stiefels erhob. Und auch heute noch ist Rom längst kein geträumter Traum, sondern Realität.

 

Foto: thopix  / pixelio.de

Foto: thopix / pixelio.de

 

Das Rom heute ist ganz anders

Rom ist heute natürlich weder antik, noch wird man viele Männer und Frauen in Tuniken oder gar Toga sehen. Es ist ganz schlicht und einfach die grosse Hauptstadt von Italien und als solche wird es auch geführt. Zwar ist Rom kein Weltreich mehr, aber Italien hat auch knappe sechzig Millionen Einwohner. Mit insgesamt 2,6 Mio. Einwohnern kann man bei Rom auch wirklich nicht gerade von einer kleinen Stadt sprechen, denn das ist es wohl ganz und gar nicht. Es ist mit Abstand die grösste Stadt von Italien und natürlich auch die Hauptstadt. So kann man hier aber noch aus den alten Tagen die einen oder anderen Bauwerke wie beispielsweise das Kolosseum bestaunen. Aber auch die Ruinen des Circus Maximus werden sicher so manchen ansprechen.

Filed under

Italien

| Tags:

,