You are here: Home » Malediven » Malediven – das sollte man einpacken

Malediven – das sollte man einpacken

Juni 14, 2016 |

Die Malediven machen schon von oben aus vom Flugzeug im Landeanflug auf Malé einen wirklich guten Eindruck. Man sieht türkisblaues Wasser und vielleicht bei günstiger Witterung und guter Sonneneinstrahlung sogar die weit unten liegenden Riffe, die das Land vor dem Meer schützen. Der Strand der Malediven-Inseln ist allerdings voller scharfkantiger Korallenstücke. Ohne Badelatschen sollte man daher auf keinen Fall an den Strand gehen. Und auch im Meer selbst kann es sein, dass Bruchstücke von Korallen einen an den Füßen verletzen können. Daher Badeschuhe an! Was man auch wissen sollte ist, dass die Malediven ein Entwicklungsland sind. Aus diesem Grund sollte man immer eine Taschenlampe und Ersatzbatterien im Gepäck haben. Denn Stromausfälle sind aus den Inseln nicht selten.

Foto: H. Hoppe  / pixelio.de
Foto: H. Hoppe / pixelio.de


Süßigkeiten, Medikamente und Zigaretten bevorraten

Wer auf dem Flughafen in Malé nicht daran denkt sich mit Zigaretten oder mit Süßigkeiten einzudecken, der muss in der Regel auf den Urlaubsinseln darauf verzichten. Denn die Versorgungsboote kommen zwar regelmäßig, häufig aber auch nur um die Touristen an Land zu bringen und sie dann am Ende des Urlaubs wieder abzuholen. Das ist eben Insel-Feeling pur. Zigaretten sind allerdings auf den Malediven sehr teuer! Und Süßigkeiten sollte man wenn es geht auch schon von zuhause mitbringen. Medikamente sind auf den Malediven auch nur schwer zu bekommen. Daher sollte man diese in Absprache mit dem Hausarzt auch bevorraten. Apotheken gibt es auf den Urlaubsinseln nicht. Die medizinische Versorgung wird hier über die Notfallmedizin durch die Resortangestellten abgewickelt. Die Einheimischen vertrauen sich auf ihren Inseln sogar Medizinmännern und der Heilkraft der Natur an.

Filed under

Malediven

| Tags: