You are here: Home » Kroatien » Ein Besuch im Nationalpark Plitvicer Seen

Ein Besuch im Nationalpark Plitvicer Seen

Februar 19, 2016 |

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist weltweit bekannt. Hier kann man wunderbar Fotos machen, die wirklich preisgekrönt aussehen. Der Park an sich ist durch kaskadenförmig angeordnete Seen geprägt. 16 Seen sind an der Oberfläche sichtbar, aber es gibt noch viele, viele mehr, die noch nicht an die Oberfläche gekommen sind. Sie sind durch Flüsse miteinander verbunden. Die Flora und Fauna hier ist sagenhaft. Durch die unterschiedlichen klimatischen Einflüsse und des Höhenunterschieds ist die Flora und Fauna besonders vielfältig. Es gibt viele endemische Arten, die nur hier vorkommen und daher wird die Natur hier auch besonders geschützt. Interessant war auch, dass im Park alle Tierarten existieren, die bereits dort gelebt haben, bevor der Mensch sich überhaupt angesiedelt hat. Das ist eher selten der Fall und damit etwas wirklich Besonderes. Ich war total begeistert von der Landschaft. Es gibt so viel zu sehen und die Farben, die es dort gibt, sind der Wahnsinn! Ich habe noch nie so bunte Landschaften gesehen. Das Grün der Bäume und Sträucher ist wunderschön und wird nur gebrochen durch das Blau des Seen. Zwischendurch verlaufen Holzbretter, sodass man über die Seen hinüber gehen kann und wenn man ein wenig Glück hat, sieht man sogar Fische.

plitvice-lakes-230968_640

Foto: zimbo17bmw / pixabay

Unbeschreiblich schön! Zudem gibt es 2 Wasserfälle. Der Veliki Slap ist 78 Meter hoch und der Galovacki buk und 25 Meter. Außerdem gibt es kleine Siedlungen im Inneren des Parks. Auch wenn man für den Park Eintritt zahlen muss, sind wir öfter als einmal hier gewesen, denn ich konnte mich an der schönen Natur gar nicht sattsehen.