You are here: Home » Oman » Die Hauptstadt von Oman

Die Hauptstadt von Oman

Mai 21, 2015 |

Meine Freundin und ich wollten unbedingt eine von den Oman Reisen machen und so haben wir uns ein schickes Hotel in der Mitte von Maskat gesucht. Maskat ist die Hauptstadt von Oman und so treffen Tradition und Moderne nirgends mehr aufeinander als hier. Maskat wird auch teilweise Muskat genannt, weil man es sich einfach besser merken kann und die Engländer die Stadt früher so genannt haben. Maskat bedeutet auf deutsch übersetzt „Ort des Fallens“ und wird von den steil abfallenden Bergen abgeleitet. Die eigentliche Stadt hat eigentlich nur 30.000 Einwohner, was zu Verhältnissen in Deutschland eine relativ geringe Anzahl ist, aber man sollte nicht vergessen, dass es noch etliche Vororte gibt, die in dieser Zählung nicht enthalten sind. Matrah, Ruwi, Sib und Qurum sind die Vororte der Gemeinde Maskat und damit steigt die Anzahl der Einwohner beträchtlich. Die Stadt ist der perfekte Ort für Urlauber, da sie an der Küste des Nordosten am Golf von Oman liegt. Der Golf von Oman ist eine von Felswänden eingeschlossene Bucht, in der man wunderbar schwimmen gehen kann.

tower-210847_640

Foto: falco / pixabay

Die Felswände halten das schlechte Wetter ab und die Kulisse ist einfach wunderbar. Es gibt nur kleine Siedlungen, da hier viele Gebirgspässe miteinander verbunden sind und das Hadschar- Gebirge reicht bis zum Meer heran. Der Strand ist schön anzusehen mit einem weiten Strand, warmen Sand und einem noch wärmeren Meer. Vom Strand aus kann man die unbewohnte Insel Al Fahal sehen, die sich vier Kilometer weit entfernt ab Horizont abzeichnet. Da Maskat sich im Gebirge befindet, hat sich die Hauptstadt in den letzten Jahren vor allem in südliche Richtung ausgebreitet. Dort gibt es auch die sogenannte Metropolitan Area. Das ist eine urbane Zone, die aus verschiedenen großen und kleinen Ortschaften zusammengewachsen ist. Hier pulsiert das Leben. Die Bevölkerung konzentriert sich auf die Metropolitan Area, denn hier gibt es Wirtschaft und Finanzen. Hier gibt es aber nicht nur Ureinwohner des Landes, sondern auch Arbeitsmigranten, die aus dem Iran, Pakistan, Indien und den Philippinen hierher kommen, um Arbeit zu finden. Durch die Arbeitsmigranten konnte sich die Stadt schnell vergrößern, denn durch die billigen Arbeitskräfte konnte auf einmal viel gebaut werden. In kurzer Zeit entstanden so große Shoppingmalls und ein Hotel nach dem Anderen in Oman. Die Verkehrswege kamen hinzu und so baute sich Maskat sehr schnell auf.

Filed under

Oman

| Tags: